Weiserfläche

BE 43 Rainwald

  • Höhenstufen
Legende layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img
Halte die Taste "⌘" bzw. CTRL beim Scrollen gedrückt, um die Karte zu vergrössern.
f4--60-g-sicht-abwarts-in-bestand-mit-rippenkante.jpg
Gemeinde
Oberdiessbach (BE)
Ort
Rainwald
Zentrumskoordinaten
2613447 / 1187952
Höhe
760 m
Höhenstufe
Buchenwälder der untermontanen Stufe
Standorttypen
8a Typischer Waldhirsen-Buchenwald NaiS 2A NaiS 2B Tree App
Naturgefahren
Steinschlag NaiS 1
Stichworte Massnahmen
StabilitätsdurchforstungInstabile Bäume entfernenQuerbäume
Stichworte Fragestellungen
Querliegendes Holz/Liegendes HolzHohe StöckeSchlagpflegeErosionJungwaldpflegeNeophytenSommerflieder
Stichworte Holzernte
Vollmechanisiert SeilkranVollbaumverfahren
Kontakt
Daniel Schmutz, Produktverantwortlicher Schutzwald Region Voralpen
daniel.schmutz@be.ch
Zusammenfassung
Einrichtungsdatum
12.05.2009
Status
aktiv
Wirkungsanalyse
15.06.2017
Massnahmen
30.11.2009: QuerbäumeStabilitätsdurchforstungHänger entfernenVerjüngung mit Löchern
Gründe / Fragestellungen bei Einrichtung
  • Wie entwickelt sich die Naturverjüngung mit und ohne Schlagpflege?

  • Können die hohen Stöcke und die quergelegten Buchen die Schutzwirkung übernehmen, bis die Verjüngung genügend gross ist?

  • Haben die Holzereimassnahmen vermehrte Erosionsschäden zur Folge...

Methoden Beobachtung bei Einrichtung

Vollkluppierung, Fotos

Zentrale Erkenntnisse
  • Buchen als Querbäume können in tieferen Lagen und bei kleineren Steinen die Schutzwirkung übernehmen, bis die Verjüngung genug gross ist.

Chronologie

12.05.2009: Einrichtung
30.11.2009: Massnahme: Querbäume, Stabilitätsdurchforstung, Hänger entfernen, Verjüngung mit Löchern
Massnahmentypen
Querbäume Stabilitätsdurchforstung Hänger entfernen Verjüngung mit Löchern

Zielsetzung Massnahme

  • Stabilitätsförderung

  • Förderung Stufigkeit

  • Verjüngungseinleitung


Beobachtungen

Seilkranholzschlag mit Ganzbaumverfahren im Laubholz.



Bestandesbilder

dsc00196.jpg dsc00198.jpg dsc00199.jpg dsc00200.jpg dsc00201.jpg dsc00202.jpg dsc00192.jpg dsc00194.jpg
05.07.2011: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Zum Teil starke Vegetation der Kraut und Strauchschicht, auf 20% der Fläche ist Ansamung vorhanden. Zum Teil kann Wildverbiss festgestellt werden. Stockausschläge z.B. Weide erfüllen zum Teil schon Steinschlagschutz.

Die Buchenquerbäume erfüllen den Schutz immer noch voll und sind in einem guten Zustand.


20.06.2012: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Verjüngung auf 70% der Fläche, davon 80% Lbh (Bu, Ei, Es, Ah, Ul, Ju, Li, Vb) Rest Ta, Fi. Querbäume schützen immer noch, schnellwachsende Sträucher helfen. Vegetationskonkurrenz immer noch vorhanden.


25.07.2013: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Sträucher und Jungwuchs erfüllen auf 80% der Fläche die Schutzfunktion. Erosionsschäden nicht vorhanden, da Fläche begründ --> Fragestellung 3 erfüllt. Ta verjüngt sich, mit wenig Wildverbiss. Querbäume erfüllen Schutz immer noch.


27.05.2014: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Auf unterer Weisergrenze 4 Bäume gefällt --> sollte vorhandene Verjüngung positiv begünstigen. Für diesen Typ Steinschlag erfüllt die vorhandene Verjüngung vollständig die Schutzfunktion. Die quergelegten Buchen ab Durchmesser 35cm würden nach wie vor die Schutzfunktionen erfüllen. Die schwächeren Durchmesser würden dies nur noch teilweise.


Bestandesbilder

f4-ta-auf-rippe.jpg f1-von-wegkurve-zu-fichte.jpg f2-von-unten-zu-eckpunkt---buche-neben-fussweg.jpg f3-baumstock-mit-angelehntem-wurzelstock.jpg p1000815.jpg p1000829.jpg
15.06.2017: Wirkungsanalyse

Beobachtungen

Fragestellungen:

  1. Schlagpflege wurde ausserhalb der Weiserfläche gemacht (Vergleich); dort war die Brombeere ein grosses Problem. In dieser Fläche förderte die Schlagpflege die Brombeere noch mehr, hat also nichts gebracht.

  2. Ja, Wirkungsdauer von quergelegten Bu auf dieser Höhenstufe 10-15 Jahre

  3. Nein


Erkenntnisse

Buchen als Querbäume nützlich, vor allem in tieferen Lagen und bei kleineren Steinen.

Schlagpflege nützt nichts gegen Vegetationskonkurrenz


Weiteres Vorgehen

Erste Fragestellungen konnten alle beantwortet werden! Neue Fragen wurden definiert (NICHT ALLE FOTOSTANDORTE BEHALTEN):

  1. Ist eine Mischung von 40Bu, 30Ta, 20üLbh (BAh), 10Fi im Aufwuchs in 15 Jahren ohne Pflege möglich?

Nächste Begehung in 5 Jahren: Entscheid, ob Mischungsregulierung im Jungwuchs oder nicht


31.10.2018: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Keine Veränderungen auf der Fläche


31.07.2019: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Begehung der Fläche. Es wurden Bäume genutzt: 2x Buche + 3x Ta (Forstschutz). Verjüngung sieht sehr erfreulich aus. Erweiterung der Fragestellung:

  • Kann der momentan hohe Anteil von 20% üLb (Ju, Ul, Ki, Bah) in der Unterschicht gehalten werden ohne Pflege? Es hat zur Zeit wirklich erstaunlich viel Verjüngung von den üLb.

Neue Fragestellung:

  • Wie entwickeln sich die Neophyten (Sommerflieder) auf der Fläche mit zunehmender Beschattung? Für diese Fragestellungen wird ein neuer Fotopunkt eingerichtet. Dieser neue Fotopunkt ersetzt die beiden nicht gefundenen Fotopunkte F3 & F5.



Fotostandorte

2019-7-2_f4_60_rainwald.jpg 2019-7-2_f4_340_rainwald.jpg 2019-7-2_f4_400_rainwald.jpg 2019-7-2_f6_180_rainwald.jpg 2019-7-2_f1_230_rainwald.jpg 2019-7-2_f2_292_rainwald.jpg
31.08.2019: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Begehung zur Aufnahme der Fotopunkt-Koordinaten für die neue Situationsskizze. Einrichtung des neuen Fotostandorts F7. Neuer Fotostandort befindet sich direkt bei den Querbäumen, damit man dort die Entwicklung der üLbh. und des Flieders beobachten kann. Alle Fotostandorte mit neuen Pflöcken markiert. Situationsskizze mit aktuellen Fragestellungen und genauerem Plan erstellt.


Fotostandorte

2019-8-16_f7_250_rainwald.jpg 2019-8-16_f7_125_rainwald.jpg
31.05.2022: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

1. Die Erreichung dieser Zielwerte kann noch nicht beurteilt werden. Ohne Pflege wahrscheinlich schwierig.

2. Der grosse Anteil üLbh ist weiterhin vorhanden, ohne Pflege wird das wahrscheinlich aber nicht bleiben, da die Bu zu stark ist.

3. Der Sommerflieder ist weniger stark als auch schon, die zunehmende Beschattung wirkt teilweise schon.


Fotostandorte

img_0350.jpg img_0354.jpg img_0356.jpg
31.05.2023: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Keine Veränderungen


30.06.2024: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Keine Veränderungen auf der Fläche


Fotos

Kommentare

Fragen, Anregungen oder Anmerkungen zur Fläche/zum Beobachtungspunkt? «43 Rainwald»?

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern verfasst werden.