Weiserfläche

BE 36 Pitisböde

  • Höhenstufen
Legende layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img
Halte die Taste "⌘" bzw. CTRL beim Scrollen gedrückt, um die Karte zu vergrössern.
Gemeinde
Saanen (BE)
Ort
Pitisböde
Zentrumskoordinaten
2588233 / 1142724
Höhe
1640 m
Höhenstufe
Tannen-Fichtenwälder der hochmontanen Stufe: Haupt- und Nebenareal
Standorttypen
50 Typischer Hochstauden-Tannen-Fichtenwald (Haupt- und Nebenareal) NaiS 2A NaiS 2B Tree App
Naturgefahren
Lawinen NaiS 1
Rutschungen, Erosion, Murgänge NaiS 1
Stichworte Massnahmen
PflanzungenRäumung AltbestandJungwaldpflege
Stichworte Fragestellungen
PflanzungenNaturverjüngungVitalitätBergahorn-Verjüngung
Stichworte Holzernte
motormanuell Seilkranmotormanuell bodengestützt
Kontakt
Suisse Nais
no-reply@suissenais.ch
Samuel Schmutz
samuel.schmutz@be.ch
Flavia Studer
flavia.studer@be.ch
Zusammenfassung
Einrichtungsdatum
14.07.2010
Status
aktiv
Wirkungsanalyse
10.07.2024
Massnahmen
31.10.2023: BaumartenmischungInstabile Bäume entfernenÜberführung/Plenterung/DauerwaldVerjüngung fördernVerjüngung mit LöchernPflanzungen
08.11.2011: PflanzungenAustrichtern
Gründe / Fragestellungen bei Einrichtung
  • Beobachtung Vitalität Fichte / Tanne im Vergleich

  • Entwicklung des Bergahorns

  • Beobachtung der Pflanzung / Naturverjüngung

Methoden Beobachtung bei Einrichtung

Standard

Anpassungen Fragestellungen und Beobachtungssetting

Neue Fotostandorte

Wild aufkommen verjüngung? Fi stangenholz fegen schälen?

Neue wärmelieben...

Chronologie

14.07.2010: Einrichtung

Gründe für und Fragestellungen

  • Beobachtung Vitalität Fichte / Tanne im Vergleich

  • Entwicklung des Bergahorns

  • Beobachtung der Pflanzung / Naturverjüngung


Bestandesgeschichte/Frühere Bewirtschaftung

Die nördliche Lücke ist durch Vivian-Sturmschäden entstanden.

Die Lücke oberhalb vom Zaun ist durch Holzschlag im Jahr …. entstanden.


Methoden Beobachtung

Standard


Pläne/Karten/Skizzen


Situationsskizzen

pitisbode_situationsskizze.jpg

Fotostandorte

1_a_2010_luecke.jpg 1_b_2010_kronen.jpg 2_2010_pflanzflaeche.jpg 3_2010_restbestockung.jpg

Luftbilder

pitisbode-uebersicht-2011.jpg
08.11.2011: Massnahme: Pflanzungen, Austrichtern
Massnahmentypen
Pflanzungen Austrichtern

Zielsetzung Massnahme

Pflanzung, um Aufkommen der Verjüngung unter starker Konkurrenz durch Hochstauden zu ermöglichen.

Austrichtern, um Pflanzung (und Naturverjüngung?) freizustellen.


Beobachtungen

Pflanzungen von Fichte und Bergahorn und anschliessendes Austrichtern der gepflanzten Bäume (und der Naturverjüngung?)


Holzentnahme

keine


Eingriffsfläche
0.5 ha
Beiträge
4400 Fr./ha
02.07.2014: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Veränderungen seit der letzten Aufnahme:

  • Die Vogelbeer-Büsche sind grösser geworden.

  • Wir können Ta-Anwuchs in der Nähe von alten Tannen beobachten (zum Beispiel in der Südostecke der Fläche)

  • Die Hochstauden wachsen sehr üppig.

Weitere Bemerkungen:

  • Anwuchs von Fi und (Ta) gibt es vor allem am Waldrand und bei den Stöcken, sowie unter alten Fichten.

  • Der Wilddruck auf die Ta ist gross (Schutz ist absolut notwendig).

  • Fi-Pflanzungen auf Kahlfläche müssen weiterhin ausgemäht werden.

  • Am unteren Rand der Fläche, in der Nähe des Fotostandortes Nr. 3 wächst eine junge Buche!


Fotostandorte

f1_luecke_2014.jpg f1_kronen_von_fi_ta_2014.jpg f2_pflanzflaeche_2014.jpg f3_restbestockung_2014.jpg
21.07.2019: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Veränderungen seit der letzten Aufnahme:

  • Vogelbeeren und Pflanzung von Fichten sind stark gewachsen (Hochstauden wurden überwachsen; Anforderungen Nais erfüllt). 

  • Wenige verbissene Tannen im Anwuchs vorhanden (weniger als 10 Ta/a wie in NaiS gefordert).

  • Bergahorne wachsen stark. Ca. 12 Buchen vorhanden (rechts unten auf Fläche).

  • Hirsche verbeissen Vogelbeeren. 

Lokale Auswirkungen vom Sturm Burglind (Januar 2018): Einzelne liegende Bäume am linken Rand Altbestand.


Fotostandorte

f1_luecke_2019.jpg f1_kronen_von_fi_ta_2019.jpg f2_pflanzflaeche_2019.jpg f3_restbestockung_2019.jpg

Erkenntnisse

Beantwortung Fragen Grund Weiserfläche:

  • Vitalität Pflanzung Fichten gut.

  • Die einzelnen Tannen sind vital aber verbissen. Aufwachsen ist aufgrund Einfluss Wild gefährdet.

  • Bergahorne sind vital.

  • Pflanzungen grosser Wachstumsvorsprung gegenüber Naturverjüngung. 

  • Naturverjüngung kommt gut auf Moderholz und erhöhten Stellen. Jedoch auch Stellen ohne Verjüngung vorhanden (kalt/Hochstauden/dunkel).


31.10.2023: Massnahme: Baumartenmischung, Instabile Bäume entfernen, Überführung/Plenterung/Dauerwald, Verjüngung fördern, Verjüngung mit Löchern, Pflanzungen
Massnahmentypen
Baumartenmischung Instabile Bäume entfernen Überführung/Plenterung/Dauerwald Verjüngung fördern Verjüngung mit Löchern Pflanzungen

Zielsetzung Massnahme

Oberer Bereich der Weiserfläche (dichter Fi-Bestand)

  • Verjüngungseinleitung / Verjüngungsförderung -> Lückengrösse so anpassen, dass genügend Licht reinkommt

  • Strukturierung

  • LH fördern

  • instabile Partien entfernen


Beobachtungen

  • Seillinie mit Löchern und seitlichen Schlitzen

  • Pflanzung von einigen wenigen Fichten im Frühling 2024 (einzige sinnvolle Baumart wegen sehr starkem Wilddruck)


10.07.2024: Wirkungsanalyse

Beobachtungen

Jungwald

Positive entw fi u d bu

Bah ok nicht super

Vobe auf 1.5 m gehalten, ältere grössere gut

Dynamischer wuchsfreudiger standort, gute entwicklung

Grosses loch per holzschlag hat sich bewährt (im eher flacheren gelände nais konform


Erkenntnisse

Grosse lücken

Grosse bäume konnten unter deutlich tieferem wilddruck aufwachsen

Ta keine sichtbaren


Weiteres Vorgehen

Eingriff 2023

Pflanzung fi 25

Nächste fotos 5 jahre

Neue fotostandorte


Anpassungen Fragestellungen und Beobachtungssetting?

Neue Fotostandorte

Wild aufkommen verjüngung? Fi stangenholz fegen schälen?

Neue wärmeliebende baumarten in naturverjüngung, bu entwicklung?

Schlitze oben ge ügend vross für lh?


Fotos

Kommentare

Fragen, Anregungen oder Anmerkungen zur Fläche/zum Beobachtungspunkt? «36 Pitisböde»?

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern verfasst werden.