Weiserfläche

BE 35 Egelholz

  • Höhenstufen
Legende layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img layer legend img
Halte die Taste "⌘" bzw. CTRL beim Scrollen gedrückt, um die Karte zu vergrössern.
Gemeinde
Leissigen (BE)
Ort
Egelholz
Zentrumskoordinaten
2625950 / 1165096
Höhe
1220 m
Höhenstufe
Tannen-Buchenwälder der obermontanen Stufe
Standorttypen
18w Typischer Buntreitgras-Tannen-Buchenwald NaiS 2A NaiS 2B Tree App
Naturgefahren
Rutschungen, Erosion, Murgänge NaiS 1
Stichworte Massnahmen
Instabile Bäume entfernen
Stichworte Fragestellungen
WildschädenRutschungWasserstau hinter Stücken
Stichworte Holzernte
Vollbaumverfahren
Kontakt
Suisse Nais
no-reply@suissenais.ch
Samuel Schmutz
samuel.schmutz@be.ch
Flavia Studer
flavia.studer@be.ch
Zusammenfassung
Einrichtungsdatum
11.05.2010
Status
aktiv
Wirkungsanalyse
Nein
Massnahmen
01.01.2012: Instabile Bäume entfernenFolgeaufnahme
Gründe / Fragestellungen bei Einrichtung
  • Beobachtung Rutschaktivität

  • Erosionsprozess an Hangkante?

  • Wasserstau hinter Stöcken?

  • Entwicklung Wildschäden?

Methoden Beobachtung bei Einrichtung

Standard

Chronologie

11.05.2010: Einrichtung

Gründe für und Fragestellungen

  • Beobachtung Rutschaktivität

  • Erosionsprozess an Hangkante?

  • Wasserstau hinter Stöcken?

  • Entwicklung Wildschäden?


Methoden Beobachtung

Standard



Situationsskizzen

situationsskizze_fotostandorte.jpg

Fotostandorte

1_2010_instabile_baeume.jpg 2_2010_bestand-w.jpg 3_2010_rutschflaeche.jpg 4_2010_rutschflaeche.jpg 5_2010_totholz.jpg 6_2010_anrisse_rutschung.jpg
01.01.2012: Massnahme: Instabile Bäume entfernen, Folgeaufnahme
Massnahmentypen
Instabile Bäume entfernen Folgeaufnahme

Zielsetzung Massnahme

Minderung von Rutschbewegung des Bodens


Beobachtungen

  • Entfernung von 105 beitragsberechtigten, instabilen Bäumen

  • kleine Anteile 3/4% wurden geringelt oder liegengelassen (mit und ohne Rinde)


08.07.2013: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Veränderungen seit der letzten Aufnahme:

  • Im Winter wurden 12-13 Holzereimassnahmen ausgeführt. Die instabilen Elemente wurden entfernt. Durch den Eingriff sind ca. im Zentrum der Weiserfläche grössere Öffnungen entstanden.



Situationsskizzen

fotostandorte_5000.jpg

Fotostandorte

f1_bestand_nach_eingriff_2013.jpg f2_bestand_westseite_2013.jpg f3_rutschflaeche_uebersicht_2013.jpg f4_rutschflaeche_detail_2013.jpg f5_totholz_2013.jpg f6_anrisse_rutschung_2013.jpg
28.06.2018: Beobachtung / Zwischenbegehung

Beobachtungen

Veränderungen seit der letzten Aufnahme:
Nach Eingriff in 2012 an den Orte der entfernten instabilen Bäume, trotz der stellenweise ziemlich hohen Vegetationskonkurrenz, üppiger Jungwuchs mit grosser Baumartenpalette (v.a. Ta und Fi, überdies BAh, Bu, Vb, Mb). Einzelne Fi, BAh, Vb und Ta Verjüngung kommt auf alten Rutschungsflächen.


Fotostandorte

w35_2018_bild1.jpg w35_2018_bild2.jpg w35_2018_bild3.jpg w35_2018_bild4.jpg w35_2018_bild5.jpg w35_2018_bild6.jpg

Erkenntnisse

Einfluss der Veränderungen auf die Fragestellungen:

  • Stellenweise starke Wildschaden an BAh und Vb. Die Weisstanne kommt im Moment ohne grössere Beschädigungen auf (einzeln Verbiss und Schälschäden).

  • Derzeit keine neuen Rutsch- und Erosionsprozesse.


Fotos

Kommentare

Fragen, Anregungen oder Anmerkungen zur Fläche/zum Beobachtungspunkt? «35 Egelholz»?

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern verfasst werden.